Absage des Hallenturniers 2020 des FC Birmensdorf


Mit viel Schwung hat das neu gebildete Organisationskomitee für das Hallenturnier 2020 vor ein paar Monaten die Arbeit aufgenommen.

Um nicht jedes Jahr wieder von Null zu beginnen, wurde versucht, das vorhandene und neues Wissen und Überlegungen in wiederverwendbare Konzepte für die Bereiche Turniermodus, Infrastruktur, Gastronomie etc. zu giessen. Wohlwissend, dass über dem ganzen Vorhaben das Damoklesschwert COVID-19 hängt und man jederzeit damit rechnen muss, das Turnier abzusagen.

Nun stand das OK an einem Punkt, an dem definitiv darüber entschieden werden musste, das Turnier durchzuführen oder nicht.

Gerne hätten wir den vorhandenen Schwung gleich in die Umsetzung der Konzepte mitgenommen und damit den Kindern einen grossen Spass ermöglicht. Über 150 Kinder aus Birmensdorf wären an diesem Turnier spielberechtigt gewesen. Dazu kommen weitere 250 Kinder der gegnerischen Mannschaften. Auch hätte es unserer Clubkasse mehr als nur gut getan.

Auf der anderen Seite steht eine gewisse Verantwortung, die auch der FC Birmensdorf wahrnehmen muss. So ist eine Rückkehr zu einer gewissen Normalität sicher anzustreben und wichtig für Gesellschaft und Wirtschaft. Bei den wieder ansteigenden bzw. hohen Fallzahlen stellt sich aber die Frage, was zur wichtigen und notwendigen Normalität gehört und was diese eher gefährdet.

Wir sind nach Absprache mit der Gemeinde Birmensdorf und der Corona-Hotline des Kantons Zürich zur Ansicht gelangt, dass wir mit einem Anlass dieser Grösse eine vorsichtige Rückkehr zur Normalität eher behindern. Ebenfalls würde eine Durchführung im Widerspruch zu abgesagten, aber auch sehr schönen Anlässen wie dem Herbstmärt, dem Chlauseinzug und dem Turnerkränzli stehen. Daher haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, das Hallenturnier für dieses Jahr abzusagen.

Wir werden uns dadurch aber nicht entmutigen lassen, sondern mit vollem Elan die Turnierausgabe 2021 vorbereiten.

Das OK Hallenturnier